70 Jahre Doctor Eckstein BioKosmetik

NEU

 

Ultimate Supreme Hyaluron Eye-Roll-On-Set

 

10 ml

 

Unser neues Highlight in der Augenpflege - mit Gratis-Etui.

Der Roll-On ist Teil unserer ultra-reichhaltigen Anti-Aging-Pflegelinie ULTIMATE SUPREME. Er kümmert sich intensiv um die empfindliche Haut der Augenpartie.

 

In dem leichte und ölfreie Gel steckt die Kraft von Süßholzwurzel, Heidelbeere, Ahorn und Zitrusfrüchten. Der natürliche, hocheffektive POWER-BOOSTER beugt Fältchen, dunklen Augenringen und Tränensäckchen vor und mildert Schwellungen, verbessert das Feuchtigkeitsvermögen, beruhigt und stärkt die Haut.

 

Der praktische Roll-On-Applikator aus Edelstahl kühlt beim Auftragen des Gels sanft die Haut und unterstützt damit seine Wirksamkeit.

 

Das Gel eignet sich ideal als Make-Up-Grundlage und auch die Haltbarkeit von künstlichen Wimpern wird davon nicht beeinträchtigt.

 

 

Wi

Normale Haut

Talg- und Schweißdrüsen arbeiten normal, Poren sind kaum sichtbar, Hautunreinheiten treten selten oder gar nicht auf. Tonus und Turgor der Haut sind gut. Der Sebumfilm liegt lückenlos und gut verteilt auf. Die Haut schimmert matt. Der Schwerpunkt kosmetischer Behandlung besteht darin, diesen guten Hautzustand zu erhalten.

Jugendliche und Junge Haut

Talg- und Schweißdrüsen arbeiten normal, Poren sind kaum sichtbar, Hautunreinheiten treten selten oder gar nicht auf. Tonus und Turgor der Haut sind gut. Der Sebumfilm liegt lückenlos und gut verteilt auf. Die Haut schimmert matt. Der Schwerpunkt kosmetischer Behandlung besteht darin, diesen guten Hautzustand zu erhalten.

Anspruchsvolle, feuchtigkeitsarme Haut

Die Talg- und Schweißproduktion geht langsam zurück. Die Trockenheit wird meist durch äußere Einflüsse verstärkt. Die Haut spannt und wirkt schnell müde. Elastizität und Spannkraft sind herabgesetzt. Die Pflege für eine feuchtigkeitsarme, anspruchsvolle Haut spendet deshalb in erster Linie Feuchtigkeit, verbessert das Feuchthaltevermögen, kann regenerieren und regt die Vitalfunktionen in der Haut an.

Reife und sonnenstrapazierte Haut

Mit der Änderung der Freizeitgewohnheiten in den 70er Jahren hat sich das Bild der reifen Haut grundlegend geändert. Stand bis dahin das Hautbild des trockenen, fettarmen Hauttyps im Vordergrund, so wurde das Bild der reifen Haut zunehmend von den Folgen intensiver UV-Exposition geprägt. Infolgedessen ist die Haut trocken, fettarm und müde. Dem entsprechend werden zur Pflege reifer Haut reichhaltige Cremes mit einem hohen Gehalt an Lipiden und Feuchthaltefaktoren verwendet. Sie enthalten darüber hinaus regenerierende Wirkstoffe und fördern Selbstschutzmechanismen, wie die Reparatur von Bestandteilen der Zellen.

Zarte Haut

Die Haut erscheint zart, hell und weist Flaumhaare auf. An den Wangen scheinen die Kapillargefäße durch. Bedingt durch Witterungseinflüsse wie Sonne, Kälte und Wind oder durch unsachgemäße Behandlung können sie sich erweitern. Folge ist eine gereizte, gerötete Haut. Häufig treten entzündlich empfindliche Reaktionen auf. Die optimale Pflege bei zarter Haut schützt und beruhigt.

Sensible Haut

Die sensible, empfindliche Haut reagiert selbst auf geringfügige äußere Einflüsse außerordentlich stark mit Irritationen und Rötungen. Weitere Merkmale sind eine dünne, zarte und feine Dermis, die zu Trockenheit neigt sowie die Bildung von Teleangiektasien. Darüber hinaus treten in Begleitung dieses Hauttyps häufig Allergien auf. Die Pflege für sensible Haut ist leicht, beruhigt, normalisiert und trocknet die Haut nicht aus.

Unreine, fettende Haut

Eine unreine, fettende Haut ist meist großporig und erscheint ölig glänzend. Die Hautstruktur ist grob und fahl, da eine fettende Haut häufig stark verhornt ist. Durch die Überproduktion der Talgdrüsen kommt es zu Unreinheiten wie Komedonen, Papeln und Pusteln. Ursache dafür können der Hormonhaushalt, die genetische Veranlagung oder die Psyche sein. Auch äußere Faktoren wie Körperpflege und Ernährung spielen eine wichtige Rolle. Schwerpunkte bei der Pflege einer fettenden Haut sind die Reduzierung des Sebumfilms, die Verfeinerung des Hautbilds sowie die Behandlung von Hautunreinheiten, Pusteln und Mitessern.

Trockene Haut

Häufig durch verminderte Talg- und normale Schweißproduktion gekennzeichnet. Die Folge ist ein trockener und fettarmer Hautzustand, der zur Bildung von Fältchen neigt. Darüber hinaus wirkt die Haut dünner und durchlässiger. Die ideale Pflege für die trockene Haut ersetzt, was diesem Hauttyp am meisten fehlt: Den Sebumfilm und die Feuchtigkeit.

Mischhaut

Eine Mischhaut zeigt ein uneinheitliches Hautbild: In der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) zeigt sie vergrößerte Poren, ist ölig, glänzend, stärker verhornt, neigt zu Unreinheiten und weist eine erhöhte Talgdrüsenproduktion auf. Der Wangenbereich ist im Gegensatz dazu trockener, neigt häufiger zu Rötungen wie auch zu Spannungsgefühl und zeigt nur selten Unreinheiten. Die richtige Pflege für diesen Hauttyp balanciert zwischen einer Behandlung von fettender und unreiner Haut als auch einer Behandlung von trockener Haut.